Donnerstag 02 Mai 2019

Wie entscheiden Sie zwischen Sonnenschutz und Sonnenschutzglas? Schauen und vergleichen Sie!

 
Sonnenschutz ist im Sommer sehr nützlich, um die Hitze draußen zu halten. Sind Sie sich noch nicht sicher, welche Sonnenschutzlösung zu Ihnen passt? Wir erklären die wichtigsten Vor- und Nachteile von Sonnenschutz und Sonnenschutzglas.

Sonnenschutzglas: nahezu unsichtbar

Sonnenschutzglas sieht aus wie gewöhnliches Glas, ist aber etwas weniger transparent und durch eine spezielle Beschichtung aus Metalloxid gefärbt. Diese hält einen Teil der Sonnenwärme ab, lässt aber das Tageslicht durch, allerdings in schlechterer Qualität. 

Sonnenschutzglas bringt jedoch auch Nachteile mit sich, denn es hält im Winter auch die Sonnenwärme ab. Es wird auch das Blenden durch die Sonne nicht vollständig verhindern. Darüber hinaus ist die Sonnenschutzverglasung an heißen Tagen deutlich weniger effektiv als ein Außensonnenschutz. In vielen Fällen ist trotzdem noch ein Sonnenschutz erforderlich, um es im Haus kühl zu halten. Das geht aus einer Umfrage unter Fensterbauern hervor. Neben dem zusätzlichen Sonnenschutz sind auch der Bedarf an mehr Privatsphäre oder Verdunkelung wesentliche Gründe für die Nachrüstung von Screens. Um diese Doppelinvestition zu vermeiden, sollten Sie sich am besten von einem Spezialisten gut beraten lassen.

Sonnenschutz: eine stilvolle und effiziente Lösung

Textilsonnenschutz hält die Sonnenwärme vier- bis fünfmal besser ab als Sonnenschutzglas. Außerdem können Sie das Tageslicht im Haus dynamisch vollkommen selbst steuern. Wenn die Sonne für zu viel Hitze sorgt oder blendet, schaffen die Screens für sofortige Abhilfe. Wenn die Sonne Sie aber nicht stört, kommt das Tageslicht ungefiltert herein. Dieses reine Tageslicht sorgt für eine höhere Produktivität und ein besseres Wohlbefinden für Sie und Ihre Lieben.

Da Sonnenschutz heutzutage in unzähligen Ausführungen erhältlich ist, gibt es auch für jedes Haus eine passende, stilvolle Lösung. In Bezug auf das Design haben Sie eine große Auswahl von Screens und Aluminiumsonnenschutz.

Übrigens kann der Textilsonnenschutz genauso unsichtbar sein wie Sonnenschutzglas, insbesondere wenn der Kasten verborgen installiert wird. Renson bietet sogar einen speziellen Textilsonnenschutz für Glas-an-Glas-Eckfenster an: Die Panovista Max ohne störende Führungen oder sichtbare Seile in der Ecke. Auch Sonnenschutz für Lichtbänder und Screens für Schiebefenster gehören zum Sortiment von Renson. 

Hat der Sonnenschutz auch Nachteile? An sich sind Sonnenschutzlösungen Witterungseinflüssen stärker ausgesetzt, aber auch daran hat Renson mit hochwertigen und langlebigen Lösungen gedacht. Darüber hinaus haben Fixscreens von Renson, aufgrund der innovativen Technologie, wobei die Tücher mit Reißverschlüssen fest in die Seitenführungen befestigt sind, eine sehr hohe Windbeständigkeit.

Lesen Sie auch: Sonnenschutz für ihre Wohnung: Rollladen oder Senkrechtmarkise? Vergleichen Sie mit uns zusammen!