Montag 02 Juli 2018

Renson und OpenMotics arbeiten künftig zusammen

 
Pieter De Clerck (CEO von OpenMotics): „Wir sind der Ansicht, dass Gebäudeautomatisierung ebenso selbstverständlich werden sollte wie fließend Wasser oder Strom im Haus. Die Cloud-Plattform, die wir dafür als digitalen ,Marktplatz‘ anbieten, vergleiche ich gerne mit dem App Store, um meine Sichtweise zu verdeutlichen: Ein Handy diente früher zum Telefonieren und zum Verschicken von SMS. Erst dank dem App Store konnte das Smartphone für die Bedürfnisse der Nutzer weiterentwickelt werden. Wir möchten uns sozusagen als ,App Store‘ von Gebäuden positionieren, über eine Plattform mit eigenen Services, die auch für externe Parteien verfügbar sind …“

Rino De Muelenaere (Group Director R&D bei Renson): „Die Cloud-Plattform von OpenMotics vereint alle Funktionen für sogenanntes intelligentes Wohnen, wobei ein Gebäude im Laufe der Zeit auch vom Verhalten seiner Bewohner lernt und die Services und Technologien (Lüftung, Sonnenschutz, Heizung, Beleuchtung, Kühlung usw.) darauf abstimmt. Dadurch wird OpenMotics zu einem wesentlichen Partner von Renson, um effektiv den Beweis zu liefern, dass wir – dank der Datenerfassung in der Cloud – unser Motto ,Creating Healthy Spaces‘ in der Praxis umsetzen können.“